Direkt zum Inhalt springen

Alle Termine

Samstag, 01. Juni 2024 – Samstag, 08. Juni 2024 | Eppan/Südtirol
Fortbildung Premium

Auslandsexkursion Südtirol

Weinreise Südtirol

01. – 08. Juni 2024

Top-Reiseleistungen
✓ Reise im komfortablen Reisebus ab/bis Mannheim
✓ Besuch von 11 ausgewählten Weingütern inkl. Verkostungen
✓ 7 Übernachtung inkl. Frühstück im 4*-Hotel Weingarten in Eppan mit Naturbadeteich, Hallenschwimmbad und Wellnessbereich
✓ 5 x Imbiss zur Mittagszeit, 5 x Abendessen im Rahmen der Halbpension des Hotels

 

Geplanter Ablauf:

Samstag, 01.06.2024

❖ Gemeinsame Anreise ab Mannheim Hbf (voraussichtliche Abfahrtszeit 08.00 Uhr). Ein weiterer Zustieg (Stuttgart-Messe oder Ulm Hbf) wird entsprechend der mehrheitlichen Herkunft der Teilnehmerinnen eingeplant.
❖ Über das Vinschgau erreichen Sie schließlich Südtirol.
❖ Am späten Nachmittag kommen Sie in Ihrem Hotel in St. Pauls in Eppan an der Südtiroler Weinstraße an.
❖ Nach dem Zimmerbezug treffen Sie sich zu einem gemeinsamen Abendessen wieder.

Sonntag, 02.06.2024

❖ Nach einem gemütlichen Frühstück brechen Sie auf in das Weindorf Tramin - Heimat des Gewürztraminers. Hier erwartet Sie Jürgen Geier, Sommelier und Genussbotschafter Südtirols, der Sie heute durch den Tag führt. Bei einem Spaziergang lernen Sie zunächst das historische Dorf mit all seinen Facetten kennen – besonderes Augenmerk liegt dabei selbstverständlich auf dem Wein. Im Anschluss an den Rundgang führt Sie Jürgen Geier durch die Kellerei des Weinguts J. Hofstätter.
❖ Schon immer wurde in Südtirol die Leidenschaft für schmackhafte und gesunde Ernährung gelebt. Sie spiegelt sich in den über Generationen sorgfältig hergestellten Produkten wider. Zur Mittagszeit erwartet Sie ein Mittagessen in Form einer Südtiroler Bauernmarende mit Speck, Wurst-, Käsespezialitäten, Brot, Wein, Apfelsaft und einer Nachspeise, die Ihnen Jürgen Geier im Weingut oder bei schönem Wetter im Freien serviert.
❖ Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben entspannt Zeit, die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen oder die Gegend auf eigene Faust zu erkunden.

Montag, 03.06.2024

❖ Heute tauchen Sie tiefer in die Weine der Region ein – es erwarten Sie drei besondere Fachbesichtigungen:
❖ Weingut Pfitscher www.pfitscher.it/
Eine Kellerei, die durch Einzigartigkeit besticht! Bei einer fachkundigen Führung lernen Sie das Weingut Pfitscher und seine besondere Philosophie näher kennen. Als erstes Weingut Italiens mit dem Qualitätssiegel „KlimaHaus Wine“ ist Nachhaltigkeit für die Familie Pfitscher nicht nur eine leere Worthülse, sondern ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeit und ihres Lebens.
Besichtigung der Keller (ggfs. Weinberge) inkl. Verkostung von 5 Weinen
❖ Weingut Tiefenbrunner – Schlosskellerei Turmhof www.tiefenbrunner.com
Das Weingut Tiefenbrunner in Entiklar gehört zu den ältesten in Südtirol. Seit 1675 ist es in Familienbesitz, seit 1848 eine Kellerei – heute die Schlosskellerei Turmhof. „Unsere Lagen decken die beeindruckende Spanne von 200 bis 1000 Metern Meereshöhe ab, die Böden sind entsprechend vielfältig und so finden wir für jede Sorte den passenden Standort“, so der Winzer. Aus den eigenen Trauben und jenen der Vertragsbauern entstehen in der Schlosskellerei Turmhof sortentypische, komplexe, alterungsfähige Weine, die die nötige Reifezeit im Keller erhalten.
Premium-Degustation mit Führung und Verkostung von 7 Weinen
Im Anschluss werden Ihnen als Stärkung zur Mittagszeit Platten mit regionalen Produkten und Köstlichkeiten (u.a. Käse- und Wurstwaren, Gerstensalat, Caprese) im zugehörigen Schlossgarten serviert (Getränke exklusive).
❖ Weingut Alois Lageder www.aloislageder.eu
Alois Lageder zählt als die Weininstanz in Südtirol. Durch seine Arbeit kam es zum entscheidenden Aufschwung des Südtiroler Weins. Er verbannte die Literflasche aus dem Programm, suchte neue Erziehungssysteme bei den Weinstöcken und widmete sich bislang vernachlässigten Rebsorten. Das Familienweingut bewirtschaftet 55 Hektar familieneigene Weinberge nach den Prinzipien der biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Diese ganzheitliche Auffassung prägt den Weinbau, die langjährigen Beziehungen zu zahlreichen Winzerpartnern und die Ambition, ein Bewusstsein für eine naturnahe Landwirtschaft zu schaffen.
Besichtigung inkl. Verkostung von 6 Weinen
❖ Nach einem intensiven Tag können Sie den Abend im Hotel gemütlich bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Dienstag, 04.06.2024

❖ Den heutigen Tag verbringen Sie in Bozen, der Landeshauptstadt Südtirols. Bozen entwickelte sich im Mittelalter – heute ist es jene Stadt Südtirols, in der sich die italienische und die deutsche Kultur eindrucksvoll miteinander vermischen. So entsteht ein faszinierender und außergewöhnlicher kultureller Mix, der sich in der Sprache der Menschen widerspiegelt, in der Gastronomie und natürlich auch in den historischen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die historische Altstadt und insbesondere die Lauben bilden das lebhafte und moderne Zentrum der Stadt, in dem sich Tradition und Moderne auf harmonische Weise miteinander verbinden. Sie haben den Vormittag über ausreichend Zeit, um die Landeshauptstadt entspannt auf eigene Faust zu erkunden.
❖ Klosterkellerei Muri-Gries www.muri-gries.com
Muri-Gries ist mehr als eine Kellerei. Hier führt nicht nur das Miteinander von klösterlichem Leben und betriebsamer Kellereiarbeit tagtäglich Regie, sondern auch die Arbeit in den eigenen 35 Hektar Weinbergen in den besten Lagen in und um Bozen. Eine geschichtsträchtige und einmalige Symbiose von Kloster, Kellerei und Weingut. Hier werden Spitzenprodukte wie die Weine der „Abtei Muri“-Linie produziert, die seit 1989 aus ausgewählten Top-Lagen gekeltert wird. Kellermeister Christian Werth öffnet für Ihre Gruppe persönlich die Tore und führt Sie durch die Kellerei.
Besichtigung inkl. Weinverkostung
❖ Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie noch etwas durch die schöne Altstadt Bozens oder kehren Sie ein in eines der vielen schönen Lokale der Stadt.

Mittwoch, 05.06.2024

❖ Nach dem Frühstück brechen Sie auf in Richtung Süden, um den heutigen Tag den Weinen des Trentino zu widmen:
❖ Weingut Endrizzi www.endrizzi.it/de/
Die Cantine Endrizzi in San Michele all'Adige ist eines der ältesten Weingüter des Trentino. Von den Hängen der Alpen geschützt treffen hier mildes mediterranes Klima und kühles Kontinentalklima aufeinander. Die daraus resultierenden Temperaturschwankungen sorgen für die intensive Aromatik der Weine. Geführt wird das Weingut von Paolo Endrici und seiner deutschstämmigen Frau Christine. Seit einigen Jahren sind zudem die beiden Kinder Lisa-Maria und Daniele im Weingut tätig und bringen ihre innovativen Ideen ein. Die Donne del Vino Lisa Maria und Christine Endrici heißen Sie persönlich willkommen. Spannende Einblicke in das Familienunternehmen und ein interessanter Austausch unter Vinissima erwartet Sie.
Führung durch Weinberge, Weinkeller und anschließende Verkostung von 6 Weinen
❖ Winzergenossenschaft Mezzacorona – Cantina Rotari www.mezzacorona.it/de/
Die Cantina Rotari besticht durch eine einzigartige und faszinierende Architektur – perfekt im Einklang mit der umliegenden Landschaft der Piana Rotaliana. Sie ist ein innovatives Beispiel einer weitblickenden Landschaftsarchitektur. Die Cantina Rotari gehört zur Gruppe Mezzacorona. Die Genossenschaft wurde 1904 gegründet, zählt mehr als 1.500 Mitglieder und umfasst 2.800 Hektar Weinberge. Hier erwartet Sie ein Rundgang mit anschließender Verkostung zweier Schaumweine und zweier Weine. Zur kleinen Stärkung werden zudem Fingerfood-Platten mit typischen Trentiner Produkten gereicht.
Führung durch Kellerei mit Verkostung von 2 Schaumweinen und 2 Weinen sowie Trentiner Fingerfood
❖ Am Nachmittag lohnt ein Abstecher ins naheliegende Trient. Trients Altstadt ist ein architektonisches Juwel und einen Besuch wert. Sie haben freie Zeit für einen entspannten Bummel durch die Stadt, bevor es wieder zurück nach Südtirol geht.

Donnerstag, 06.06.2024

❖ Nach dem Frühstück fahren starten Sie in einen weiteren interessanten Tag mit drei ausgewählten Fachbesuchen:
❖ Arunda Sektkellerei www.arundavivaldi.it
Sepp Reiterer und seine Frau Marianne ließen sich Ende der 1970er-Jahre auf das Wagnis einer Sektkellerei ein. Reiterer war überzeugt: „Die 1.200 Meter Seehöhe von Meltina sind ideal für die Raffination von Schaumweinen.” Und so produziert die Kellerei heute als höchstgelegene Sektkellerei Europas erfolgreich ihre Sekte. Es dauert mindestens 24 Monate, um den Arunda Schaumweinen den Reichtum, die Eleganz und Komplexität, die sie berühmt gemacht haben, zu verleihen. Einige Cuvée ruhen bis 70 Monate im Keller, bevor sie entheft werden.
Führung durch Kellerei mit Verkostung von 8 Schaumweinen
❖ Tenuta Kornell www.kornell.it/de
Mit mehr als siebenhundert Jahren Weingeschichte hat der Ansitz Kornell einiges zu erzählen und die eigentlichen Wurzeln des Weinbaus hier liegen noch viel weiter zurück.
Leidenschaft und großes Verantwortungsgefühl prägen die Arbeit von Florian Brigl und seinem jungen Team im Weingut Kornell. Das Ergebnis sind Weine mit mediterranem Flair, einzigartigem Charme und bodenständigem Charakter. Auf Ansitz Kornell gehören Weissburgunder, Sauvignon Blanc, Pinot Grigio und Gewürztraminer zum Sortiment der Weißweine. Bei den Roten sind es Merlot, Cabernet Sauvignon und Lagrein. Die Weine werden nach kontrollierter Stahltankgärung 14 bis 18 Monate ausgebaut; in Barriques und großen Eichenfässern. Vor dem Verkauf reifen sie nochmals fast zehn Monate auf der Flasche.
Besichtigung und umfangreiche Verkostung des Weinsortiments
❖ Erbhof Unterganzner www.mayr-unterganzner.it
Am Ostrand des Bozner Beckens in 285m Meereshöhe auf ortstypischen Porphyrfels gebaut, liegt der Unterganznerhof und ist seit 1629 im Besitz der Familie Mayr. Der „Unterganznerbauer” hat sich – allen modernen Entwicklungen zum Trotz – der Pergelkultur verschrieben. Die „Erziehung auf der Pergola“ wird so modifiziert, dass hohe Stockanzahlen pro Hektar gepaart mit niedrigen Stockerträgen die Qualität sichern. Bewusst verzichtet man auf Kunstdünger und Unkrautvernichtungsmittel. Dem Lagrein – als wichtigster Weinsorte am Hof – wird besonderes Augenmerk geschenkt. Die naturnahe Pflege der Böden setzt sich im schonenden Anbau der Reben und dem behutsamen Ausbau der Weine im Keller fort.
Auf dem Hof gedeihen auch Äpfel, Feigen, Kastanien und Oliven, aus denen ein eigenes Olivenöl gepresst und abgefüllt wird.
Besichtigung und Verkostung von 5 Weinen

Freitag, 07.06.2024

❖ Nach dem Frühstück steht heute ein besonderer Besuch auf Ihrem Programm:
❖ Weingut Elena Walch www.elenawalch.com/de/
Elena Walch ist ein führendes und in Familienbesitz stehendes Weingut Südtirols und gehört zu der Elite der italienischen Weinproduktion mit internationalem Erfolg. Qualität und Innovation fördernd, stand Elena Walch an der Spitze der Qualitätsrevolution Südtirols und hat mit ihren Weinen weltweites Ansehen erlangt. Die Philosophie des Weinguts ist seinem Terroir verschrieben - der Idee, dass Weine der individuelle Ausdruck ihres Bodens, Klimas und dem Schaffen im Weinberg sein müssen und dieser nach den Grundsätzen nachhaltigen Arbeitens erhalten und der nächsten Generation weitergegeben werden muss. Mit 90 Hektaren in Bearbeitung, darunter die zwei Spitzenweingüter VIGNA Castel Ringberg in Kaltern und VIGNA Kastelaz in Tramin, gehört Elena Walch zu den wichtigsten Akteuren des Südtiroler Weinbaus. Dass die Qualität des Weins dabei kompromisslos an erster Stelle steht, bezeugen regelmäßig die bedeutendsten nationalen und internationalen Weinprämierungen.
Julia Walch – Donna del Vino – wird Ihre Gruppe in Tramin für eine Betriebsbesichtigung mit Verkostung persönlich empfangen.
❖ Light Lunch in Castel Ringberg
Im Anschluss an die Verkostung fahren Sie zum ca. 8 km entfernten, zu Elena Walch gehörenden, Castel Ringberg. In der Gutschenke erwartet Sie ein schmackhafter Mittagsimbiss: gemischter Teller an Aufschnitt- und Käsespezialitäten, ein Glas Chardonnay „Cardellino“, Wasser und Brot.
❖ Der Restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Den letzten Reiseabend lassen Sie gemütlich bei einem schmackhaften Abendessen im Hotel ausklingen. Eine schöne Gelegenheit, die gemeinsamen Reisetage Revue passieren zu lassen.

Samstag, 08.06.2024

❖ Nach dem Frühstück und Check Out treten Sie schließlich mit vielen neuen Eindrücken die Rückfahrt zu den Ausgangspunkten Ihrer Reise an. Unterwegs ausreichend Pausen entsprechend den Lenkzeiten des Fahrers.
 

Das komplette Programm findest du <<HIER>>

Die Anmedlung erfolgt ausschließlich über den Agrardienst Baden!!!

Das Anmeldeformular findest du <<HIER>>

Die allgemeinen Reisebedingungen findest du <<HIER>>

 

Preis: 

Reisepreis p. P. im DZ – min 20 PAX (für Vinissima-Mitglieder) 1.735,- €
Reisepreis p. P. im DZ – min 25 PAX (für Vinissima-Mitglieder) 1.685,- €
(Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenutzung 230,- €)

Aufpreis Vinissima Interessentin: 100,- €

Mindestteilnehmerzahl: 20
Maximale Teilnehmerzahl:  30

Stornobedingungen: siehe <<HIER>>

Wie kann ich stornieren: außschließlich über den Agrardienst Baden

fotocredit by Agrardienst Baden

zurück zur Übersicht