Direkt zum Inhalt springen

Alle Termine

Samstag, 15. Juni 2019 | Rüdesheim, Rheingau
Fortbildung Basis

Hildegard Winewalk

erstellt von: Gabriele Lang.

Gute Weine von Gottes Gnaden - Weinwanderung auf dem Rüdesheimer Hildegardweg.

Wir starten um 13 Uhr, Treffpunkt am Klostercafé: Abtei St. Hildegard 1, 65385 Rüdesheim-Eibingen.

Wer möchte kann sich bereits um 12 Uhr im Klostercafé der Abtei für ein Mittagessen einfinden und bereits ein wenig im Klosterladen stöbern. Lohnt sich! Bitte im Kommentarfeld vermerken.

Strecke:                  Abtei St. Hildegard – Marktplatz Rüdesheim - Brömserburg – Abtei

Start:                      13.00 Uhr

Distanz:                 7,0 Kilometer, 250 Höhenmeter

Wanderzeit:           1:50 Stunden

Infos:                     1:40 Stunden

Gesamtzeit:           3:15 Stunden

Klöster sind Kultur. Wanderungen auch. Und Wein sowieso. Alles drei lässt sich leicht vereinen auf dem Rüdesheimer Hildegardweg. Er führt in den Weinbergen von Rüdesheim zu mehreren Stationen, an denen Hildegard wirkte. Von unterwegs blickt man weit hinüber ins Land der Hildegard an der Nahe und am Glan. Dort lebte die Ordensfrau fast 40 Jahre auf dem Disibodenberg und siedelte um 1150 in ihr Kloster am Rupertsberg (heute Bingerbrück) über. 1164 übernahm sie zudem ein leerstehendes Kloster in Eibingen, das zur Keimzelle der heutigen Abtei wurde, die seit 1904 aus den Weinbergen aufragt. Dort betreiben die Benediktinerinnen das einzige Klosterweingut weltweit, das von einer Frau (Sr. Thekla) geleitet wird. Einzigartig ist auch das Bischöfliche Weingut im Ortskern von Eibingen. Dort ruhen nicht nur Reliquien der heiligen Hildegard in einem goldenen Schrein auf dem Altar der Wallfahrtskirche, sondern es reifen im Gewölbekeller unter dem Pfarrhaus auch Weine von Gottes Gnaden.

Wolfgang Blum, Kultur- und Weinbotschafter der Region, lädt Wanderer auf dem Hildegardweg dazu ein, Wein und Kultur gleichermaßen zu genießen. Unterwegs streut er an mehreren Punkten Infos zum Rheingau und seinem Wein sowie zur Heiligen und ihrem Orden ein. Zu Beginn wird im Weinberg des Herrn unterhalb der Abtei St. Hildegard ein Wein serviert, einen weiteren guten Tropfen von Gottes Gnaden gibt es im Keller des Bischöflichen Weingutes, wo uns Vinissima Betty Enchelmaier-Tietz willkommen heißt. Falls gewünscht, werfen wir einen Blick in die Wallfahrtskirche und auf den Goldenen Schrein auf dem Altar.

Die Rundwanderung dauert inklusive Infostopps und kurzen Pausen etwas mehr als drei Stunden. Getränke für unterwegs muss jeder mitbringen. Nach der Tour sind Klostercafé und Klosterladen noch bis 17 Uhr geöffnet.

Der Kostenbeitrag von ca. 15 – 20 €, je nach Teilnehmerinnenzahl, wird vor Ort entrichtet.

 

Mitglied werden

Sie sind professionell im Wein tätig und möchten sich in unserem Verein/Netzwerk engagieren?
Weiterlesen >

Wir unterstützen