Direkt zum Inhalt springen

Alle Termine

Dienstag, 25. Juni 2024 | Dortmund, NRW
Fortbildung Basis

Terminverschiebung - Emscher meets Vinissima

Weinbau an der Emscher? Ja klar, an der Emscher, einem etwas über 83 Kilometer langen östlichen Nebenfluss des Rheins im Ruhrgebiet. und in Dortmund spricht man schon von Tradition: Seit rund 10 Jahren gibt es Reben am Phönixsee, aus denen Weißwein gewonnen wird. Dazu gesellte sich der erste Rotwein, Jahrgang 2021, aus Cabaret Noir Trauben vom Mitmachweinberg in Dortmund-Barop, oberhalb des Rüpingsbaches, einem Emscher-Nebenlauf. Und in diesem Frühjahr ließ die Emscher-Genossenschaft mit 1,3 ha eine viel größere Rebfläche in den renaturierten Emscher-Auen in Castrop-Rauxel anlegen.  Die Reben und ihr Saft stehen unter der Obhut von Winzerin und Diplombauingenieurin für Weinbau und Önologie, Tina Krachten. Sie wird uns auf unserem Ausflug in die Rebanlagen  begleiten und uns die Besonderheiten des Weinbaus im Ruhrgebiet näherbringen. Dabei steht vor allem der Gedanke der nachhaltigen Bodennutzung als gesamtgesellschaftliche  Aufgabe im  Vordergrund. Hier bietet die  Allmende-Genossenschaft die entsprechende Plattform zur Umsetzung. Frau Krachten wird uns den Focus und die Arbeit der Genossenschaft erläutern, die interessierte Bürger sensibilisieren und zum Mitmachen animieren will. Außerdem lädt sie uns zu einer exklusiven Verkostung der Emscher Weine ein. Die Fahrt vom Phönixsee zu den Weingärten in Dortmund-Barop und Castrop-Rauxel erfolgt mit einem Reisebus, vorausgesetzt es melden sich genug Teilnehmerinnen.

Start: 13:45 Uhr

Treffpunkt: Dortmund am Phönixsee, genaue Angaben folgen in Kürze

Kosten: 30 Euro für den Bus, eine Spende für die Führung wird vor Ort einkassiert. Das Essen im Restaurant ist à la carte und wird von jeder Teilnehmerin selbst bezahlt.

Abendessen in einem Restaurant am Phönixsee: ca 19:00 Uhr, Westermanns Brasserie, Phönixstraße 22

Private Übernachtungsmöglichkeiten sind in begrenztem Umfang vorhanden. 

Kontakt über Ulrike Schulte-Zurhausen, mobil: 0157879757114, mail: ulrikeschultezurhausen@gmail.com

 

fotocredit by: Bernhard Klug 

Und denkt bitte daran: Don't drink and drive!

Wir unterstützen die Initiative Wine in Moderation (WIM).

zurück zur Übersicht