Direkt zum Inhalt springen

Alle Termine

Mittwoch, 14. April 2021 | online via Zoom
Fortbildung Premium

Alles ÖKO – oder was? Zertifizierungen und Anbauverbände im Weinbau - eine Übersicht

erstellt von: Susanne Lang.

BIO - Nachhaltigkeit - Ökologie - Ressourcenschonung - Langlebigkeit - CO²-Fußabdruck - Klimaschutz - Regionalität - soziale Verantwortung - Insektenschutz und Artendiversität... das alles sind omnipräsente Themen, die einen Trend nicht nur in der Verbraucherwahrnehmung beschreiben, sondern zunehmend auch bei Erzeugern ein Umdenken auslösen. Das Umdenken, das Umstellen im Betrieb ist ein dynamischer zielgerichteter Prozess.

Möchte ich, dass mein Weingut zertifiziert wird oder/und mein Produkt, der Wein? Möchte ich eine Zertifizierung für den Handel, die für meinen Betrieb ökonomisch umsetzbar ist? Möchte ich die Qualität meiner Weine durch biologische oder biodynamische Wirtschaftsweise steigern? Wiegt der Aspekt Nachhaltigkeit, Klimaschutz und soziale Verantwortung genauso stark wie ökologischer Anbau für mich? Suche ich den Austausch im Verband, möchte ich Beratung und Fortbildung in Anspruch nehmen und Prozesse dynamisch zusammen weiterentwickeln?

Wer und was steht inhaltlich hinter den aktuellen Nachhaltigkeitszertifikaten wie Fair’n Green, EcoStep und FairChoice? Und welche Philosophien stehen für Demeter, Respect, Naturland, Ecovin und was ist EU-Bio? Wie sind die Verbände organisiert und wie werden die Mitgliedsbetriebe unterstützt und kontrolliert? Was kostet mich das und habe ich Anspruch auf staatliche Förderungen? Welche Erfahrungen haben die Winzerinnen mit den Organisationen gemacht?

Dieser Abend soll bei der Beantwortung der Fragen helfen und eine Orientierungshilfe sein -  mit der Möglichkeit, nachzuhaken, wo noch Fragen offen sind. Wir freuen uns dabei auf viele kompetente Gäste aus der Beratung und aus der Praxis.

Zugesagt haben bisher:

Petra Neuber, Geschäftsführerin ECOVIN und Vinissima Christine Bernhard ECOVON-Winzerin

Dr. Wolfgang Patzwahl, Ansprechpartner und Berater NATURLAND und Axel Seck, Sprecher der Naturland-Winzer

Nina Weis, Demeter-Beratung Gastronomie und Vinissima und Vincent Eymann, Mitglied bei Demeter und Naturland

Dr. Helena Ponstein, FairChoice und Frau Hormuth, FairChoice-Winzerin

Dr. Keith Ulrich, Vorstandsvorsitzender Fair and Green sowie Vinissima Andrea Wirsching und Vinissima Katja Neiss

Andrea Bartelmeß, Ansprechpartnerin EcoStep, Institut Katalyse

Beate Fader für das EU-Bio-Zertifikat

Sylvia Petz aus Wien für respekt

 

Termin: 14. April 2021 von 19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr (geänderte Uhrzeit!)

Mit einem Klick auf "anmelden" unten rechts bist Du dabei.

Wir treffen uns virtuell via Zoom. Den Link für den Zutritt erhältst Du bis spätestens 13. April per Mail.

 

Und denk bitte daran: Don't drink and drive! 

Wir unterstützen die Initiative Wine in Moderation (WIM).

 

Mitglied werden

Sie sind professionell im Wein tätig und möchten sich in unserem Verein/Netzwerk engagieren?
Weiterlesen >

Wir unterstützen